Weingut Schloss Reinhartshausen

Weingut Schloss Reinhartshausen

Geschichte, Kunst, Kulinarik und Wein – in Schloss Reinhartshausen vereinen sich die schönsten Seiten des Rheingaus unter einem Dach. Wo noch im 12. Jahrhundert Ritter lebten, wurde später ein Schloss errichtet, in dem über die Jahrhunderte mehrere Adelshäuser residierten.

1855 zog Marianne von Preußen mit ihrer Kunstsammlung ein. Ende letzten Jahrhunderts wurde das Anwesen vollständig restauiert und modernisiert. Im Zuge dieses Wandels enstand auch das heutige 5 Sterne Kempinski Hotel.

Heute zählt das Weingut Schloss Reinhartshausen zu den renommiertesten Weinmanufakturen der Welt, seine Wurzeln reichen zurück bis in das 14. Jahrhundert. Mittlerweile ist das Weingut mit rund 80 ha eigener Rebfläche das größte privat geführte Weingut der Region und weit über die Grenzen Deutschlands bekannt. Schloss Reinhartshausen steht für große und berühmte Lagen wie den Marcobrunn, Nussbrunnen, Wisselbrunnen und den Erbacher Schlossberg, dem hauseigenen Weinberg.

Die Insel Mariannenaue ist die größte Insel im Rhein, Naturschutzgebiet und Privatbesitz vom Schloss Reinhartshausen. Ein unberührtes und vollkommenes Stück Natur, welches gleichzeitig für den Weinbau genutzt wird. Hier werden über 25% des gesamten Weines vom Schloss Reinhartshausen angebaut.

Reinhartshausen steht für Spitzenqualität aus den besten Lagen des Rheingaus.